Joachim Clasen, der Gärtner und Begründer der Dahlienschau

Joachim Clasen, geb am 28.01.1928,  war vor über 38 Jahren für den Kurpark verantwortlich und dachte darüber nach, welche Pflanzen sich wohl dort züchten lassen. Seine Wahl fiel auf die Dahlie, die alljährlich im Herbst ihre vielfältige Blütenpracht entfaltet. Zu Beginn steckte er aus lauter Blütenköpfen einen überdimensionalen Schuh, auf niederdeutsch der „Schau“ und gab damit dem alljährlichen Dahlienfest seinen Namen. Seit 1980 feiern wir nun jährlich Anfang September das Fest der Dahlie, "Die Dahlienschau" mit über 450 Sorten und vielen Gestecken.


Einige tausend Gäste kommen jährlich zu Besuch und so wurde unser Städtchen neben der langen Tradition des Kurortes auch durch die Dahlie weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die  Krönung der Dahlienkönigin und die Wahl der schönsten Dahlie durch die Besucher der Dahlienschau, sind die Höhepunkte dieses Festes. Die Bürger fiebern diesem Ereignis jedes Jahr aufs Neue entgegen. Sie schmücken ihre Häuser und  organisieren im Vorfeld  dieses Fest. Die Bad Sülzer wissen um die Verdienste von Jochen Clasen, wie er hier genannt wird und schätzen ihn und seine Familie sehr.  So war es für alle eine besondere Freude, dass eine schöne orangefarbene Dahlie nach dem Erfinder der Dahlienschau, Joachim Clasen benannt wurde. Aus der schnöden "SP 22" des Dahlienzuchtbetriebes  Paul Panzer wurde im Jahr 2011 eine Dahlie nach dem Gärtner benannt, der diese wichtige Entscheidung traf und damit so viel für die Bekanntheit von Bad Sülze getan hat.


Seine Enkeltochter Elisa wurde 2002 zur ersten Dahlienkönigin gewählt. Seine Tochter Birgit Damaschke hat mit ihrer Familie eine Gärtnerei und verkauft die Dahlien in das ganze Land. Alle Kinder von Joachim Clasen und seiner Frau haben etwas mit Pflanzen zu tun. "Wir können nichts anderes", sagte seine Tochter Birgit einmal. Welch ein Glück für den Gärtner und seine Frau, dass ihre Kinder diese Fähigkeiten und Begabungen übernommen haben und weiter führen. Welch ein Glück für uns Bad Sülzer, dass Birgit Damaschke mit ihrer Familie unserer Stadt verbunden ist und die Tradition ihres Vaters bewahrt.

Am 04.September 2018, kurz vor der 38. Dahlienschau verstarb Joachim Clasen im Alter von 90 Jahren im Kreis seiner Familie.

Die Stadt Bad Sülze hat ihm viel zu verdanken und jährlich, wenn das Fest der Dahlie gefeiert wird, werden wir in liebevoller Erinnerung an diesen Mann denken.

 

Die Bürgermeisterin auf der Trauerfeier :

Wenn ich an Joachim Clasen denke:

Denke ich an einen Mann mit großem Wissen vom Gärtnern ...

Denke ich an einen Mann mit Visionen für einen Kurpark und die Stadt Bad Sülze ...

Denke ich an einen Mann und Familienvater, der stolz auf seine Kinder und Enkelkinder war ...

Denke ich immer an einen Mann mit seinem ihm eigenen Humor ...

Denke ich an einen gutmütigen, einen sinnlichen Menschen ...

Denke ich an ihn ... mit Respekt vor seiner Lebensleistung.

Joachim Clasen hat unserer Stadt ein Gesicht gegeben. Die Dahlienschau wird auch in hundert Jahren in unserer Stadtgeschichte verankert sein.

In diesem Sinne, und das ist bei aller Trauer am heutigen Tag zu sagen, .. ich weiß seine Seele wird in dieser Stadt weiter leben.

Ihn heute zu ehren wäre zu spät! Und so freue ich mich als Bürgermeisterin dieser Stadt, dass wir ihn vor fast genau einem Jahr, mit einem Straßennamen geehrt haben. 

Ich verneige mich vor Joachim Clasen, einem Ehrenbürger unserer Stadt.

 

 

 

Joachim Clasen J. Clasen und Frau 2011 1. Gesteck Dahlienschuh - J. Cl. 1981